Altenwohnheim St.-Remberti-Stift

Arbeitsgemeinschaft: Haslob, Hartlich, Schütz

Harm Haslob / Peter Hartlich / Klaus Schütz

Gebäudetyp: Wohnheim   | Stadtteil: Mitte  | Baujahr: 1978-79  | Bauherr: Bremer Heimstiftung  |
Straße: Hoppenbank 3  

Foto des Objektes
Zeichnung des ObjektesZeichnung des ObjektesZeichnung des Objektes
Foto des Objektes

(Foto: Senator für Bau)

Neben der Erfüllung des umfangreichen Programms, das einen Pflegebereich mit 70 Betten, Einrichtungen für die medizinische Versorgung, Räume der Begegnung und 50 heimverbundene Apartments vorsah, musste mit dem Neubau auch die Anpassung an die historische Anlage gelingen.
_Diese war durch schlichte zweistöckige Reihenhäuser und eine Folge stiller baumbestandener Hofräume geprägt. Der Neubau schließt in seinen Konturen den Hofraum gut ab. Auch die Anschlüsse an die Straßenräume im Umfeld sind gelungen.
_Mit den schräg gestellten, gestaffelten Grundrissen der Apartments entsteht allerdings eine unruhige sägezahnförmige Wandgliederung mit barockisierenden Rundungen an den Balkonpartien. Die Gedrängtheit der Formen außen ist sicher auch eine Folge des zu großen Raumprogramms.
_Insgesamt changiert das Bauwerk zwischen Sichtbeton und Biberschwanzverkleidung, somit zwischen spätmodernen und protopostmodernen Stilelementen: ein verbreitetes Zeitphänomen.